Skip to main content

Stromlose Alternative: Cubile

Wir stellen Ihnen in diesem Artikel Cubile vor. Eine ressourcenschonende und energiesparende Methode um Ihre Lebensmittel kühl zu halten – klingt doch gut, oder?

 

HEUTE WIE DAMALS

cubile

Sieht gut aus und ist praktisch – dafür gibt es Daumen Hoch! (Quelle: anneziegler.portfoliobox.eu/cubile)

Die ältere Generation hat damit bereits Erfahrungen gesammelt und Lebensmittel z. B. in kühlen und trockenen Vorratskammern gelagert. Mit „cubile“, der Stromlosen Alternative des Kühlschranks, können diese alten Tage auf moderne und effektive Weise wieder in den Alltag zurückgeholt werden.

Mit cubile lassen sich moderner Lebensstil und Nachhaltigkeit auf einfachste und doch trendige Art und Weise verbinden. Die platzsparende Vorratskammer, entwickelt von der Diplom-Designerin Anne Ziegler, funktioniert ganz ohne Strom. Ihre Keramikbehältnisse nutzen jedoch das physikalische Prinzip der Verdunstungskälte wobei eine Temperaturreduktion von 7 – 12 Grad Celsius erreicht werden können. Dadurch können frische Lebensmittel, die kälteempfindlich sind oder noch reifen müssen, schonend gelagert werden, wobei Qualität und Haltbarkeit nicht beeinflusst werden.

Cubile ist durch seine mehreren Kammern sehr handlich, leicht und kann spielend in jede Küche eingebracht werden. Dabei sieht es sogar wie ein trendiges Möbelstück aus.

 

SO FUNKTIONIERT DAS STROMLOSE KÜHLEN

Es besitzt wie bereits erwähnt, verschiedene Kammern (auch Module genannt), welche in ihrer Funktion hier gleich genauer vorgestellt werden. Diese Vorratsmodule sind in ihrer Anzahl und Größe frei kombinierbar und bieten somit viel Spielraum für Ihr kreatives Gestalten.

Zu den einzelnen Kammern:

  • In der cubile-Dunkelkammer können Lebensmittel, wie Kartoffeln, Zwiebeln oder Knoblauch, gelagert werden.
  • Im Luft zirkulierendem Gefäß finden sich wiederum Obst und Gemüse, wie Ananas, Banane, Mango, Fenchel oder Sellerie, wieder, da durch die Eigenschaften des Steingutes Feuchtigkeit aufgenommen und gespeichert wird, zugleich aber die Luft zirkulieren kann.
  • Im letzten, dem kühlenden Gefäß von cubile, werden Lebensmittel schonend gelagert und nicht unterkühlt, sodass ideale Bedingungen für Pfirsiche, Kiwis, Tomaten oder Blumenkohl gegeben sind. Das Erstaunliche dabei: In dem Gefäß kann eine Temperaturreduktion um zwölf Grad von der Außen- zur Innentemperatur erreicht werden.
  • Weiterhin sorgt die Wellenstruktur der Einlegefächer für die Belüftung und Ableitung von Tropfwasser. Schimmel und Druckstellen werden vorgebeugt. Der Deckel von cubile dient zuletzt auch als Ablage, während das Gestell weitere Ablagemöglichkeit bietet.
Cubile Kammern

Mit frei kombinierbaren Kammern ist Spielraum für Kreativität gegeben (Quelle: Hersteller)

 

NACHHALTIGKEIT

ecodesign

Nominiert zum Bundespreis ecodesign! (Quelle: zwomp.de)

Dem Prinzip der Nachhaltigkeit weiterhin treu, wurde auch bei der Herstellung dieser schönen Idee an die Umwelt gedacht. Es werden ausschließlich natürliche Materialien wie z. B. Resthölzer deutscher Eichen verwendet.  Auch wird dabei auf eine geringe Transportdistanz geachtet.

Aufgrund seiner Eigenschaften und Grundideen wurde der cubile bereits für den Bundespreis ,,ecodesign 2013“ nominiert.

Es steht wohl noch nicht genau fest ab wann es den cubile geben wird, jedoch arbeitet Designerin Anne Ziegler sehr zielstrebig an diesem Ziel.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *