Skip to main content

Die Kühlkette und die aktuellen technischen Standards

Während früher viele Lebensmittel Saisonartikel waren und nur während der Erntezeit oder kurz danach im Handel erhältlich waren, ist es heute für die Verbraucher selbstverständlich, auch saisonale Produkte das ganze Jahr über im Angebot zu finden. Das wird nur durch eine ein ausgeklügeltes und gut abgestimmtes Kühlsystem möglich, dass vom Hersteller bis zum Verbraucher reicht. Dieses System heißt Kühlkette. Es reicht vom Kühlraum beim Produzenten über verschiedene Kühlfahrzeuge oder Kühlcontainer bis hin zu den Kühltruhen im örtlichen Supermarkt.

 

Welche Anforderungen werden an die Kühlkette gestellt?

Der Transport gekühlter Produkte nimmt ständig zu und umfasst gegenwärtig statistischen Angaben zufolge beinahe 100 Millionen Tonnen weltweit. Obwohl Lebensmittel daran den Löwenanteil ausmachen, werden zunehmend auch medizinische und kosmetische Produkte gekühlt, um sie haltbar zu machen. Selbst verschiedene Erzeugnisse der chemischen Industrie müssen in gekühltem Zustand transportiert werden, um sie vor Zerfall zu schützen. Die Anforderungen an die Kühlkette sind sehr komplex, je nach der Art der transportierten Güter. Wichtig ist vor allem, dass die Kühlkette so zeitig wie möglich einsetzt und auf keinen Fall unterbrochen wird. Zu diesem Zweck werden die Waren oder Erzeugnisse wenn irgend möglich schon vorgekühlt der Kühlkette übergeben. Um eine größere Effizienz zu erreichen, wird heute vielfach mit einer Schutzgasatmosphäre gearbeitet, die zusätzlich hilft, die Produkte zu konservieren. Dadurch ist es heute möglich, Produkte die früher nur mit dem Flugzeug transportiert werden konnten, mit Kühlschiffen bzw. speziellen Kühlcontainern zu versenden.

 

Wie wird die Kühlkette überwacht?

Dafür wurden verschiedene Mittel und Methoden entwickelt. Relativ einfach sind Aufkleber oder Sticker an der gekühlten Ware, die sich bei einer Erwärmung über eine bestimmte Temperatur dauerhaft verfärben und so eine Unterbrechung der Kühlkette anzeigen. Viele Kühlfahrzeuge und Kühlcontainer sind mit einem Temperaturschreiber ausgerüstet, der die jeweilige Temperatur exakt und kontrollierbar aufzeichnet. Aus der grafischen Darstellung ist klar ersichtlich, ob die Temperatur stets im vorgeschriebenen Bereich lag oder ob sie unzulässig hoch stieg. Systeme für besonders wertvolle oder empfindliche Kühlprodukte sind mit Temperatursensoren ausgestattet, die die Daten automatisch per Funk an die Zentrale weiterleiten und bei einer Überschreitung der höchstzulässigen Temperatur Alarm auslösen. Um verschiedene Produkte mit ihren verschiedenen Kühltemperaturen gleichzeitig transportieren zu können, ist der Kühlraum der Transportfahrzeuge häufig in verschiedene Temperaturzonen unterteilt.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenauszählung:

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!


Ähnliche Beiträge